Bilder
Videos & Hoerfunk
Dokumente & Expertenberichte
Ansichtssache

04.09.2012: Ilisu Baustelle: Tigris abgeleitet    

Der Tigris wurde Ende vergangener Woche im Bereich der Baustelle umgeleitet und fließt nun durch drei Tunnel durch den Berg. Für den türkischen Umweltminister Veysel Eroglu ist Ilisu ein wichtiges strategisches und wirtschaftliches Projekt.

Mit einer pompösen Zeremonie wurde Ende vergangener Woche ein neuer Bauabschnitt in Ilisu gefeiert: der Tigris wurde in Ilisu aus seinem Flussbett abgeleitet und fließt nun für die nächsten Jahre durch drei große Tunnel. Im trockenen Flussbett sollen jetzt die Arbeiten am eigentlichen Damm beginnen.

Eroglu nannte Sommer 2014 als Termin für die Fertigstellung des Projektes. Anschließend dauert es nochmal 1 Jahr, bis der Stausee gefüllt ist.

Umweltminister Veysel Eroglu nannte den Ilisustaudamm ein "...wichtiges strategisches und wirtschaftliches Projekt." Ob er das "strategisch" eher im Hinblick auf nationale Auseinandersetzung mit den Kurden oder im Hinblick auf die internationalen Folgen v.a. für den Irak meinte oder beides, blieb unklar. Geht Ilisu in Betrieb, hängt der Irak mehr denn je am Tropf der türkischen Wasserpolitik. Etwa 6 Millionen Menschen leben im Irak am und vom Tigris (Bewässerung, Fischfang...). Es würde wohl auch das Ende eines der kulturhistorisch und ökologisch wichtigsten Gebiete der Erde bedeuten, den Mesopotamischen Sümpfen im Süden des Irak, weil Ilisu das Wasser zurückhalten würde.


Tunnel kurz vor der Flutung