Bilder
Videos & Hoerfunk
Dokumente & Expertenberichte
Ansichtssache

28.03.2011: Bill Clinton gegen Staudämme im Amazonas - Arnold Schwarzenegger am Xingu    

Ex-US-Präsident Bill Clinton sprach sich am vergangenen Wochenende beim World Sustainability Forum in Manaus gegen den Bau von Staudämmen im Amazonasgebiet aus. Er habe kein Verständnis für Menschen, die behaupten, es gäbe keine Alternativen zu Staudämmen, so Clinton in seiner Ansprache. Siehe:
http://blogs.forbes.com/kenrapoza/2011/03/27/ex-pres-clinton-criticizes-hydroelectricity-in-amazon/

Arnold Schwarzenegger, der ebenfalls an dieser Veranstaltung teilnahm, besuchte zusammen mit James Cameron das vom Belo Monte Projekt bedrohte Xingugebiet. Via twitter http://twitter.com/schwarzenegger verbreitete er dazu einige Videos. (z.B. http://www.youtube.com/watch?v=drbd9bAyLUI&feature=channel_video_title).

"Die Zerstörung Amazoniens und zahlreicher anderer Naturlandschaften wird von den Flüssen aus vorangetrieben. Es ist erfreulich und motivierend, dass Prominente aus allen Bereichen gegen diese Megadämme auftreten", so Ulrich Eichelmann von ECA Watch Österreich. Nach Angaben der International Hydropower Association sind weltweit etwa 5.000 Dämme im Bau. Belo Monte soll der drittgrößte Staudamm der Erde werden.