Bilder
Videos & Hoerfunk
Dokumente & Expertenberichte
Ansichtssache

24.06.09: Prominente sprechen sich gegen Ilisu-Staudamm aus    

Wien - Trotz des angekündigten Ausstiegs Deutschlands, Österreichs und der Schweiz aus dem Ilisu-Projekt, läßt der Druck gegen das umstrittene türkische Staudammprojekt auch in Europa nicht nach.

Immer mehr Prominente sprechen sich gegen das Ilisu-Projekt aus und fordern statt dessen die Ausweisung Hasankeyfs und des Tigristales als UNESCO Welterbe. Nun unterschrieben auch Schauspielerin Senta Berger, Regisseur Wim Wenders, die Schauspieler Ulrich Tukur (siehe Foto), Rolf Becker und Otto Sander die Petition der Stop Ilisu Kampagne . Weitere Prominente kündigten ihre Unterstützung an.

"Die Unterstützung durch die Künstler ist ein wichtiger Rückenwind für unsere Kampagne. Wir werden weitermachen, bis das Projekt endgültig gestoppt und die Region geschützt ist", so Stefanie Hermsen, Geschäftsführerin der Bremer Manfred-Hermsen-Stiftung.

Am 6. Juli läuft die offizielle Frist der Europäer an die Türkei ab. Dann soll es eine gemeinsame Erklärung Deutschlands, Österreichs und der Schweiz geben. Die deutsche Bundesregierung hat bereits am vergangenen Freitag durchblicken lassen, dass Deutschland aussteigen wird. Auch Österreich und die Schweiz - die sich offiziell noch bedeckt halten - werden sich dieser Entscheidung wohl anschließen.

Unklar ist noch, wie sich die Baufirmen, allen voran die österreichische Andritz AG als Konsortialführer, verhalten werden. Rechtlich könnten sie im Projekt verbleiben, allerdings dann ohne staatliche Haftungsgarantien und ohne einen 450 Millionen Euro-Kredit der heimischen Banken "im Gepäck".

"Der angekündigte Ausstieg der Europäer ist eine großer Erfolg der Kampagne. Wir werden die Hände aber nicht in den Schoss legen, sondern dafür sorgen, dass sich auch die Baufirmen und die Banken zurückziehen werden. Unser Engagement geht weiter", so Ulrich Eichelmann von der Stop Ilisu Kampagne.

 

     

Ulrich Tukur, 52, ist einer der renommiertesten Schauspieler Deutschlands. International bekannt wurde er 2006 mit dem Oscar-preisgekrönten Film "Das Leben der Anderen". Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem deutschen Fernsehpreis, dem Goldenen Bären und dem Friedenspreis des deutschen Films.